Sortenfinder
 

Winterfutterraps

EMERALD

Schmackhaft mit hohem Futterwert

Vorteile:

  • Eiweißreiches und hoch verdauliches Futter
  • Schnellwachsend und blattreich zur Bildung von wertvoller und ertragreicher Grünmasse
  • Für Weide, Frischverfütterung und Silage
  • Intensives, feinverzweigtes Wurzelnetz sorgt für eine Verbesserung der Bodenstruktur und Bodenfruchtbarkeít
  • Effektive Stickstoffkonservierung für den Wasserschutz 
  • Schützt aktiv vor Erosion und fördert die Garebildung
  • EMERALD besitzt eine hohe Saatzeitflexibilität von Juli bis Septmeber

Sorteneigenschaften:

(nach offiziellen Prüfungen oder in Anlehnung an das Bundessortenamt)

Trockenmasseertrag: 6
Massebildung im Anfang: 5
Neigung zum Blühen: 1

schlecht / früh / kurz / gering
gut / spät / lang / hoch

Erucasäurehaltig: ja
Glucosinolathaltig: ja

Fruchtfolgeeignung:

Mais ++
Getreide ++
Raps
Zuckerrüben +
Kartoffeln +
Intensivkulturen
Leguminosen +
+ geeignet / ++ besonders empfohlen

Nutzung:

  • Gründüngung
  • Eignung zur Biogas- / Futternutzung
  • Wasserschutz / Stickstoffkonservierung
  • Erosionsschutz
  • Humusaufbau
  • Wildacker
  • Greeningfähig als Mischungkomponente

Agronomische Merkmale :

Unkrautunterdrückung: 9
Erosionsschutz: 8
Wasserschutz / Stickstoffkonservierung: 9
Humusaufbau: 7
Kälte- und Frostresistenz: 9
Trockentoleranz: 3
schlecht / früh / kurz / gering
gut / spät / lang / hoch
Wurzeltyp Pfahlwurzel
Maximale Durchwurzelungstiefe 120 cm

Anbauempfehlungen:

Empfohlene Aussaatstärke Futterproduktion 10 kg/ha, Gründüngung 15 - 20 kg/ha
Saattiefe 1 - 2 cm
Aussaatperiode Juli bis Mitte September -Standort berücksichtigen!
Düngung 60 - 100 kg N/ha, Gülle kann sowohl vor der Saat als auch in den handhohen Bestand ausgebracht werden
Pflanzenschutz Im Zwischenfruchtanbau in der Regel nicht notwendig
Aussaatverfahren Drillsaat wird empfohlen

Stand: 20.09.2017 10:18:39 // 6.00